Unsere zukunft oder was verbindet EU und Hl.Cyril und Methodius…

Category: Uncategorized Comments: No comments

Heilige Cyril und Methodius – die Patronen des Europas

In Jahr 863 sie gekommen zum Devingrad (20 km von Bratislava entfernt) in heute genannte Große Moravia in auftrag des Papstes um die Heilige schrift und liturgie zu übersetzen. Für die beide Heilige hat das nur 2 Jahre gedauert (mit hilfe des Hl.geistes) und sogar dazu noch schrift (Cyrilik) entworfen (Cyrilik dann wurde als Hauptstein für alle Slawischen sprachen als Russisch, Slowakisch,… benutzt)
Slawische sprachen – http://de.wikipedia.org/wiki/Slawische_Sprachen

Leider war diese Christliche Mission für 1000 Jahre immer gedrückt, oder in Hintergrund gehalten am meisten von Deutsche Bischofe die nur Lateinische liturgische sprache benutzt haben (damals überall verbreitet , auch in der Größe Moravia und die Meistens einfache leute haben nichts verstanden) – Bischof Wiching, dann König Svätopluk, später Hungaren, später Czechoslovakizmus , dann auch Komunismus. Man kann sagen, dass heute es ist Konzumizmus, dass unsere Christliche würzeln tötet.

Leider das Vertrag von Lisabon, unterschrieben am 13.12.2007 die vorallem enthällt die Globalization des Europas, dann auch ignoriert die einzige wahre Gott, und die Christlichen würzeln des Europas. Das Vertrag spricht nur über “allgemein”Religion würzeln. Damit steht diese Vertrag auf diametral andere Seite, als die Originell Projekt fürs Einheit des Europas. Mit dem inhalt ünterstützt die Heidische Kults und verbreitung des Neuheidismus, New Age, Sekten, Okultismus, Geistliche leerheit, Materialismus, Konsumismus und Kultur des Todes. Europäische Parlament und EU Ministern fangen an mit recht zu anspruch für entscheiden was Moralisch und was nicht Moralisch ist, die verrichten unsere Christliche Moralische Gründsätze, Papst und Kirche die die Gründsätzte verkünden.
Von unserem Sicht geht es heute um eine Krise von Christliche würzeln des Europas und USA, und tatsächlich geht es um die Krise des 10 Gebote. Unsere Herr Jesus Christus hat nicht verkündet das Leben in Armheit und Elend, sondern er hat persönlich gezeigt, dass es normal und richtig ist sich freuen von den Gaben des Erdes und Menschliches Gewiss. Aber Jesus war definitiv dagegen, dass die Hedonismus und Mammonismus drückt die geistlichen und moralen Werten und die zu eine Gottheit macht. Heutige Zeiten man aber auf den 10 Geboten arrogant und egoistisch tritt.
Wir sind in der Zeit des globalisation. Das bringt auch viel gutes, aber vorallem Relativismus des Morales und feindliche haltungen zum Christliche traditionelle Werte. Das bringt Fall des Morales, geistliche leerheit, knächtliche abhängichkeiten, Ehe und Familie verfall, Natalität absteig, Kriminalität, psychische erkrankungen, Selbstmord, Korruption, und viel Böses. Es wirkt , dass Kapital, Macht, Ruhm, Karriere, leere Popularität, abgedeckte Lüge hat vorrecht vor dem Soziale, Kulturelle, Rechtliche, und Morale Gute des Menschen.
Diese neoliberalistische Globalization stumpft das Herz und Gedanken(Glauben) des Mensch. Macht ihn leicht manipulierbar und nimmt ihn die christliche Werte sowie die Liebe zu eigene Nationalität und Heimat.
Also liebe Leser, bleiben wir bei unsere christliche moralische Grundsätze und bei den 10 Gebote, auch wenn jemand uns davon ableiten möchtet.
Müssen wir die Worte unseres Herr Jesus Christus ernst nehmen Joh 8,32 : und werdet die Wahrheit erkennen , und die Wahrheit wird euch freimachen.



Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>